Finanzierungsberater, Thorsten Beck zu Besuch

Thorsten Beckam Franchise Campus

Am Montag, den 22.01.2018 hat Thorsten Beck den Franchise Campus besucht und einen Vortrag über Finanzierung, Fördermittel und Businesspläne gehalten
Herr Beck ist seit 2008 als Finanzierungsberater im Schwerpunkt Franchise und Gastronomie tätig. Er ist Coach & Gutachter bei der Erstellung des Businessplan.  Außerdem ist er zugelassener Berater für diverse Beratungsprogramme in der Vorgründerphase.
Nicht zu vergessen ist er auch noch akkreditierter Berater für das KfW Gründercoaching.

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, das notwendige Startkapital für die Unternehmensgründung aufzubringen. Entscheidend ist, dass es zu einem selbst und dem zukünftigen Unternehmen passt.

Herr Beck ist unter anderem zu diesem und weitern Themen bezüglich der Finanzierung eingegangen. Die Problematik bei Franchisgründungen ist hier: Was tut ein Existenzgründer, wenn lokal eine Entscheidung über eine Finanzierung getroffen wird? Das Franchise-System aber national wachsen möchte.

Wer sich selbständig machen will, braucht eine gute Idee, entsprechende Qualifikationen, einen guten Entscheidungswillen – aber vor allem einen Businessplan. Damit können nicht nur potenzielle Geldgeber vom Erfolg des Vorhabens überzeugt werden – auch dem Gründer selbst hilft ein guter Plan zum Erfolg.

Es ist wichtig, dass man nicht in eine Liquiditäts- Unterdeckung und somit in eine unternehmerische Durststrecke gerät. Sollte dies dennoch der Fall sein, sind schnelle Maßnahmen zur Kostenersparnis und sofortige Information an die Bank wichtig, um das Unternehmen stabil zu halten.

Viele Förderprogramme richten sich an Existenzgründer die sich noch in der Vorgründungsphase befinden. Auch wenn bereits gegründet wurde, kann man dank der Programme noch Förderung vom Staat erhalten. Wie immer gilt auch hier, dass die Förderprogramme individuell sind und sich die Höhe der Förderung meistens danach richtet, ob sich das Unternehmen in einem der alten oder der neuen Bundesländer selbstständig gemacht hat.

Wer bei der Bank einen Kredit für sein Unternehmen aufnehmen möchte, sollte beim Gespräch einige grundlegende Regeln beachten. Die „Show“ im Bankgespräch, liegt beim potenziellen Franchisenehmer, auch wenn der Berater für ihn als Beistand fungiert. Neben einer guten Vorbereitung sind auch selbstbewusstes Auftreten und Seriosität grundlegend für den erfolgreichen Abschluss eines Unternehmen Kredites.

Herr Beck lehrte uns im Anschluss anhand von Praxisbeispielen mit seinen Tools, wie eine solche Liquiditätsplanung aussehen soll, wie sie berechnet und organisiert wird.

In den vergangenen Jahren hat sich der Finanzmarkt zu einem unübersichtlichen Konstrukt aus den unterschiedlichsten Anlagen und Versicherungen entwickelt. Wer da ohne Experten agiert, läuft immer Gefahr, eine falsche Entscheidung zu treffen. An dieser Stelle kommt der Finanzberater ins Spiel und bringt fachliche Hilfe mit.

Wir bedanken uns herzlich bei unserem symphytischen Besuch und hoffen auf ein  baldiges Wiedersehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.